Kita in der Lippeaue (2. Rundgang)

Neubau Kindertagesstätte Talleweg in Paderborn

Nichtoffener Hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Anteil

Auslober:
Stadt Paderborn

Bearbeitungszeitraum:
August 2020 bis November 2020

Kooperationspartner:
SOWATORINI Landschaft

Ergebnis:
2. Rundgang

Modellbau:
Kepler 32

Siehe auch:
Competitionline-Beitrag

Neubau Kita Talleweg Paderborn Lageplan Kepler 32

Landschaftliche Einbettung

Die Kita in der Lippeaue vermittelt zwischen den bestehenden Neubauten und dem weiten landschaftlichen Freiraum der Lippeaue. Der eingeschossige Neubau erhält ein grünes Dach und fügt sich so behutsam in Kontex der Auenlandschaft ein. Der rechteckige Baukörper greift die Kubatur der Nachbarbebauung auf. Das in seiner Form anspruchsvolle Baugrundstück kann so in seiner Tiefe
gut ausgenutzt werden. Zudem ergibt sich eine sinnvolle Zonierung der Außenspielflächen.

Erschließung

Ortsauswärts vor dem Neubau befindet sich der Parkplatz. Er fügt sich harmonisch in die geschwungene Formensprache der Außenanlagen ein. Über eine zentrale Ein- und Ausfahrt ist er an den Talleweg angebunden. Er erhält eine mittig angeordnete Hol- und Bringzone mit 4 Stellplätzen. Die übrigen 13 Mitarbeiterstellplätze werden kreisförmig angeordnet. Südöstlich vor dem Gebäude werden am Empfangsplatz Fahrradstellplätze bereitgestellt. Hier haben auch Lastenräder und E-Bikes Platz. Zudem kann eine E-Bike-Ladestation eingerichtet werden.

Neubau Kita Talleweg Paderborn Grundriss Kepler 32

Außenanlagen

Rund um das Gebäude liegt ein befestigtes Bewegungsband, das mit Aufweitungen an den Gebäudeeinschnitten auf die Fassadenlinie reagiert. Daran anschließend vermittelt ein naturnah gestaltetes Außengelände zur offenen Landschaft.

Die Bäume greifen als Silberweiden in Gattung und Art die Nähe zur Auenlandschaft auf. Das Kitaaußengelände ist der Abschluss der Siedlungskante und gleichzeitig der Übergang in die Auenlandschaft. Dieses Spannungsfeld soll die Baumsetzung transportieren.

Der Heckensaum wird innerhalb des Kitageländes weiterentwickelt und als Weidendickicht mit Weidentunneln und Weidenhäusschen zu einem spannenden Spiel- und Rückzugsraum. Das Weidendickicht trennt auch den Parkplatz räumlich vom Garten und bietet zu den Nachbargrundstücken einen angemessenen Lärm- und Blickschutz.

Neubau Kita Talleweg Paderborn Ansichten Kepler 32

Ankommen

Das weit auskragende Dach markiert den Haupteingang am südlich vorgelagerten Empfagsplatz. Mit der langen Sitzbank und dem Baum lädt der Empfangsplatz zum Verweilen und zur Kommunikation ein.

Räumliche Organisation

Der Familienhof ist nicht nur das großzügige Foyer des Neubaus, hier erfolgt auch die Verteilung in die verschiedenen Nutzungsbereiche. Unmittelbar angegliedert befindet sich an der südwestlichen Gebäudeecke die Küche mit ihren Nebenräumen. Von hier wird der Speiseraum bzw. das Elterncafé versorgt. An der südöstlichen Gebäudeecke liegt das Leitungsbüro. Unmittelbar angrenzend liegen der Personalbereich mit dem Personal-WC und der zentrale Haustechnikraum mit einem direkten Zugang.

Nördlich schließt sich der Kleine Kinderhof an das Foyer an. Er bildet den Auftakt zum Kita-Bereich. Über ihn werden die Schlafräume des U3-Bereichs erschlossen. Der sich daran anschließende Große Kinderhof ist das Herz des Kita-Bereichs und bietet Raum für spielerische Aktivitäten der Kinder. Die Gruppenräume sind über großzügige Verglasungen visuell mit dem Großen Kinderhof verbunden. Jeweils zwei Gruppenbereiche teilen sich einen ausreichend dimensionierten Sanitärkern mit Wickelbereich.Jeder Gruppenraum ist über einen überdachten Freibereich an die Außenspielflächen angeschlossen.

Neubau Kita Talleweg Paderborn Fassade Detail Kepler 32

Konstruktion und Materialien

Der Neubau wird in Holzrahmenbauweise konzipiert. Dies erlaubt ein hohes Maß an Vorfertigung, wodurch eine Kostenersparnis und eine Reduzierung der Bauzeit erreicht wird. Leitende Holzart ist die Weißtanne.

Die Oberflächen sind, soweit konstruktiv möglich, überwiegend in Holz gehalten. Für den Innenraum lassen sich so gute raumklimatische Eigenschaften, ein hohes Schalldämmmaß und ein freundliches Erscheinungsbild erzielen.

Die Holzfassade wird gehobelt und naturbelassen ausgeführt, es wird eine natürliche Vergrauung angestrebt. Der konstruktiven Spritzschutz wird mit einem Sockel in Beton in erdigen Farbtönen berücksichtigt. Im Innenraum werden die Holzoberflächen mit natürlichen Produkten und Lasuren auf Wasserbasis behandelt.

Neubau Kita Talleweg Paderborn Modell Kepler 32

Modell