Kindergut Erfde. Neubau einer Kindertagesstätte (2. Phase)

Neubau KiTa Kindertagesstätte Erfde Perspektive Kepler 32

Neubau einer Kindertagesstätte, Erfde

Offener zweiphasiger Hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Anteil

Auslober:
Gemeinde Erfde (Amt Kropp-Stapelholm)

Bearbeitungszeitraum:
Januar 2020 bis Juli 2020

Kooperationspartner:
stern landschaften

Ergebnis:
2. Phase

Modellbau:
Kepler 32

Siehe auch:
Competitionline-Beitrag

Neubau KiTa Kindertagesstätte Erfde Lageplan Kepler 32

Ort und Erschließung

Der geplante Neubau ist winkelförmig ausgebildet. Gemeinsam mit dem Jugendzentrum umrahmt er den südlich gelegenen Spielhof. Es entsteht ein bauliches Ensemble, das an die Hofanlagen der schleswig-holsteinischen Geest anknüpft. Wir nennen es "Kindergut Erfde". Der Neubau ist so platziert, dass die südlich anschließenden Freianlagen für weitere Entwicklungen offengehalten werden. Eine Erweiterung unter Einbeziehung des südlich anschließenden Sportplatzes ist möglich. 

Im Norden, im Schatten des erhaltenswerten Baumbestandes entlang der Straße "Am Sportplatz" sehen wir den Grünen Anger vor. Er vermittelt zwischen Kindergut und Ort. Mit seiner hohen Aufenthaltsqualität und den Spielplatzelementen ergänzt er die Freianlagen der neuen Kindertagesstätte, erzielt aber auch eine qualitative Aufwertung des angrenzenden Wohnumfelds.

Neubau KiTa Kindertagesstätte Erfde Grundriss EG Kepler 32

Zugänge und Foyer

Der Hauptzugang zur KiTa befindet sich am nördlich gelegenen Grünen Anger. An der östlichen Gebäudeecke zum bestehenden Freibad liegt ein zweiter Hauptzugang. Gemeinsam mit dem Eingang des bestehenden Freibad entsteht ein großzügiges Entrée für externe Besucher von Lehrschwimmbecken bzw. Bewegungsraum, die die KiTa nicht durchqueren sollen. Vor der westlichen Gebäudeecke werden weitere Stellplätze angeordnet, die den Bestand ergänzen.

Etwa in der Mitte des nördlichen Gebäudeflügels liegt der Haupteingang zur KiTa. Eine einladende hohe Eingangshalle mit einem Treppenberg, auf dem gesessen und gespielt werden kann, empfängt die kleinen Nutzer. Die Belichtung erfolgt von oben. Ein direkter Durchblick zum Spielhof schafft Bezüge zu den Freianlagen. Speisesaal und Foyer können bei Bedarf zusammengeschaltet werden, z.B. für Aufführungen der Kinder.

Neubau KiTa Kindertagesstätte Erfde Ansichten Kepler 32

Räumliche Organisation

Im Inneren ist das Gebäude klar zoniert: Im Norden liegen die dienenden Räume und die Räume der Erwachsenen, im Süden die Aufenthaltsräume der Kinder. Die Eingangshalle kann mit dem Speisesaal zusammengeschaltet werden. Im funktionalem Zusammenhang befinden sich der Küchenbereich und die Haushaltsräume.

Ebenfalls im Erdgeschoss liegen die Räume der Leiterin und der Erzieher. Die Orientierung dieser Räume zum Grünen Anger ermöglicht den Mitarbeitern ruhiges Arbeiten und Entspannen. Der Krippenbereich befindet sich im Erdgeschoss, während im Obergeschoss die Räume für die älteren Kinder sowie die Kreativräume untergebracht sind. Die Garderobenbereiche erhalten Belichtung von oben. Die großzügigen Spielflure mit ihren Aufweitungen können vielfältig genutzt werden. Hier könnn auch Rundläufe und Bobbycar-Rennen stattfinden. 

Neubau KiTa Kindertagesstätte Erfde Detail Ansicht Fassade Kepler 32

Räumliche Organisation (Forts.)

Südlich ist dem Nordflügel eine Veranda vorgelagert. Dadurch entstehen sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss überdachte Spielbereiche mit direktem Bezug zum Außenbereich. 

Im östlichen Gebäudeflügel befinden sich der Bewegungsraum und das Lehrschwimmbecken. Dieser Flügel besitzt zwei Eingänge: Die Kinder gelangen über eine direkte, interne Verbindung in den für sie vorgesehenen Teil der Umkleideräume. Auswärtige Nutzer gelangen über einen separaten Zugang ins Gebäude.

Dieser Eingang bildet ein gemeinsames Entrée mit dem benachbarten bestehenden Freibad. Im Inneren gelangt man über ein Foyer zu den Tribünen, unter denen die Geräteräume platzsparend angeordnet sind.

Neubau KiTa Kindertagesstätte Erfde Modell Kepler 32

Modell